Stadttheater Giessen - "Die weiße Dame"

01.04.2016 10:00

"Der österreichische Tenor Clemens Kerschbaumer erwies sich für die Besetzung des George Brown als veritabler Glücksfall, wobei er sich nicht allein auf die große Arie „Komm o holde Dame“, die einst Fritz Wunderlich  mit so unvergleichlichem Schmelz gesungen hatte, konzentrierte. Kerschbaumer überzeugte insgesamt durch sein geschmeidiges und schlackenlos geführtes Timbre. Die in dieser Partie immer wieder geforderte hohe Tessitura meisterte er erfreulich mühelos und band dabei die Spitzentöne sicher in dem Gesamtvortrag ein."
 Opernglas, April 2016:

Zurück

Kontakt

Clemens Kerschbaumer

© 2016 Alle Rechte vorbehalten.

Erstellen Sie kostenlose HomepageWebnode